Signalmanagement einfach umgesetzt

Die Wien Energie Gasnetz GmbH ist Österreichs größter Gasnetzbetreiber und betreut mit mehr als 3400 km das längste urbane Gasleitungssystem im Bundesgebiet

Bestehend seit 1899, ist die Unternehmenskultur von Offenheit für innovative Prozesse und Teamgeist geprägt. DieSicherheit von Mensch und Umwelt stehtfür das Unternehmen im Vordergrund

Zukunftsorientierte Technologie

Pichler Medientechnik ist ein langjähriger Partner der Wien Energie Gasnetz GmbH und berät das Unternehmen in vielen medientechnischen Belangen. Alle bisherigen und zukünftigen Projekte wurden und werden mit dem Ziel umgesetzt, gemeinsam modernste Kommunikationslösungen zu schaffen. So wurde über die Jahre hinweg unternehmensweit ein einheitlicher Standard für audiovisuelle Systeme geschaffen.

HDBaseT™: Modernes Signalmanagement

Da laut Unternehmensphilosophie nur zukunftsorientierte Technologien zum Einsatz kommen, entschied man sich beim Thema Signalübertragung für den Standard HDBaseT™. Alle Audio- und Video-Signale werden unkomprimiert und in bester HDQualität übertragen – und das über ein einziges CAT5e/6-Netzwerkkabel mit genormten RJ45-Stecker. Die unterstützte Bandbreite von bis zu 10,2 GBit/s über Kabellängen von bis zu 100 Metern ermöglicht flexible und hochwertige Installationen mit minimalem infrastrukturellen Aufwand.

„Dank der vereinfachten Signalverkabelung haben sich unsere Kosten und Installationszeiten für die Vorleistungen von medientechnischen Anlagen deutlich gesenkt,“ so der verantwortliche Abteilungsleiter Helmut Kellner.

In den Meetingräumen der Wien Energie Gasnetz GmbH erfolgt die Signalübertragung der Zuspielquellen wie Anschlussfelder in Tischen oder Bodendosen über Crestron DM Transmitter mit integrierter HDBaseT-Technologie. Die Wiedergabe der Bildquellen wird in den Standardräumen über Panasonic-Projektoren mit HDBaseT-Empfängern realisiert. Für den Anwender ergibt sich durch die Systemkonfiguration ein hoher Bedienkomfort, da die Anlage durch das simple Anstecken der Quelle am Tischanschlussfeld in Betrieb geht.

„Alle Räume funktionieren einwandfrei und ohne Störung. Der Kabelsalat gehört Gott sei Dank der Vergangenheit an. Wir sind mit dem von Pichler Medientechnik ausgearbeiteten Konzept äußert zufrieden und vertrauen in Hinblick auf neue Technologien auf deren Expertise,“ so Helmut Kellner.

Neben den oben genannten Meetingräumen wurde vor Kurzem ein hochwertiger Videokonferenzraum in Betrieb genommen. Zwei professionelle 65“ Full-HD-Monitore in Kombination mit einem High Definition-Videokonferenz-Endpunkt von Cisco und einer optimal angepassten Raummikrofonie sorgen für ein Maximum an Sprachverständlichkeit und höchste Bildqualität.

Technik gekonnt versteckt

Auf Knopfdruck lässt sich der Speisesaal des Unternehmens in einen professionellen Veranstaltungsraum verwandeln. Der Breitbildprojektor ist in der Zwischendecke verborgen und projiziert sein Bild über ein Zwei-Spiegel-System auf die Leinwand. Eine Beschallungsanlage mit Aufbau- und Deckeneinbaulautsprechern sorgt mit Funk- und Tischmikrofonen für hohe Sprachverständlichkeit im gesamten Raum. Durch ein mobiles Rednerpult im edlen Aluminium-Design und mehreren medientechnischen Anschlusspunkten im Raum stehen den Vortragenden flexible Bestuhlungsvarianten und Veranstaltungsszenarien zur Verfügung. Die Mediensteuerung für den gesamten Raum wurde bewusst einfach gehalten und erfolgt über ein Touchpanel.

Mobil für jeden Einsatz

Das architektonisch großzügig gestaltete Foyer ist für Veranstaltungen jeder Art geeignet. Hier dient einerseits ein fix installiertes Full-HD-Display als Info-Screen, anderseits sorgen die mobilen Display-Einheiten für hohe Flexibilität. Ausgestattet mit einer Beschallungsanlage und mehreren Funkmikrofonen wird der Raum gerne für Kundenveranstaltungen, Vernissagen und Events genutzt.

 

Wiengas VC-Raum
Wiengas Vorstandsbüro
Wiengas Speisesaal
Wiengas Foyer als Eventraum
Wiengas Foyer