Rückblick ISE 2014

Neue Produktlinie vorgestellt 

Seit 2008 auf der ISE vertreten, verzeichnet easescreen von Jahr zu Jahr wachsende Besucherzahlen. Personen aus über 30 Nationen konnten am Messestand begrüßt werden, was das steigende Interesse an der Digital Signage Software auch außerhalb der DACH-Region bestätigt. Viele Besucher nahmen die Gelegenheit wahr, gleich vor Ort konkrete Projekte und Herausforderungen mit dem Team rund um easescreen zu besprechen. Dieser positive Trend zeigt, dass die stete Weiterentwicklung von easescreen in der Branche als auch, dank unserer Partner, international verstärkt wahrgenommen wird.

Vor allem die hohe Benutzerfreundlichkeit, die herausragende Anzeigequalität und die umfassende Formatvielfalt werden von den Besuchern hervorgehoben. easescreen ist als Einzelplatzlösung genauso nutzbar wie für komplexe Display-Netzwerke. Die modulare Struktur der Software bietet höchste Flexibilität für alle Anforderungen und Budgets – unabhängig vom Einsatzgebiet und der Branche. Aktuell ist die Software in vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch) verfügbar, zwei weitere befinden sich in Planung (Spanisch, Türkisch).

Hingucker am Messestand war nicht nur die besondere Anordnung der Videowand, sondern auch die beiden interaktiven Anwendungen in Verbindung mit einer Microsoft Kinect: Das Interaktive Fenster erregte insofern hohe Aufmerksamkeit, da sich das Video am Display mit der sich davor stehenden Person mitbewegte. So entstand nicht nur das Gefühl, durch ein Fenster auf die New Yorker Skyline zu blicken, sondern durch einen Standortwechsel erhielt man auch einen anderen Blickwinkel auf diese. Die Interaktive Bar überraschte bei Abstellen des Getränkes durch Animationen, die rund um den Becher eingeblendet wurden.

Besonderes Highlight auf der diesjährigen ISE war die Vorstellung der neuen Produktlinie easescreen4. Ziel ist es, easescreen an die jeweiligen spezifischen Anforderungen verschiedener Branchen anzupassen.

Erste Umsetzung daraus ist easescreen4schools: ein speziell auf die Bedürfnisse von Schulen zugeschnittenes Digital Signage Paket (www.easescreen4schools.com). Schulen sind somit in der Lage – dank einer Schnittstelle zu versch. Stundenplan-Softwareprogrammen, ihre Schüler einfach und schnell über Stundenplanänderungen, etc. zu informieren. Hervorzuheben ist hier das neue Web Interface, womit End-User beliebige Contents einfach und bequem über den Browser bearbeiten können.

Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr und bedanken uns bei allen Messebesuchern für die vielen interessanten Gespräche. Auf ein Wiedersehen bei der ISE 2015 (10. bis 12. Februar)!

 

Videowall ISE 2014
Interaktives Fenster
easescreen goes Android